Was man von hier aus sehen kann

Schauspiel nach dem Roman von Mariana Leky // Premiere: 31.08.2024
Spielzeit
2024/2025
Premiere
31.08.2024, 20:00 Uhr
Verfügbar ab
31.08.2024
Gastspielhonorar

€ 6.800 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Burghofbühne Dinslaken

Zusammenfassung

Luise lebt in einem kleinen Dorf, das Heimat und Refugium für eine Schar liebenswert-skurriler Menschen ist, deren Leben untrennbar miteinander verknüpft sind. „Ihr müsst dringend mehr Welt hereinlassen“, insistiert Luises Vater ausdauernd. Aber diese Dorfgemeinschaft ist doch schon die Welt im Kleinen und dicht bevölkert: Von Luises Mutter, die sich seit 25 Jahren täglich fragt, ob sie sich von ihrem Mann trennen soll. Von der abergläubischen Elsbeth und ihrer Vorliebe für geheime Tagebücher, der eigensinnigen Marlies mit ihrem kalten Kartoffelbrei und Martins trinkendem Vater Palm, der über Nacht unerwartet religiös wird. Von Martin, der mit dem Rücken zur Zugtür alle vorbeifliegenden Wegmarken aus dem Gedächtnis abrufen kann. Und vom Optiker, der seine über hundert Liebesbriefe an Selma seit Jahrzehnten nicht beendet. Als jene Selma eines Nachts wieder von einem Okapi träumt, scheint ausgemacht, dass innerhalb von 24 Stunden jemand sterben wird. Denn immer, wenn Selma von diesem abwegigsten aller Tiere träumt, wird jemand aus dem Leben gerissen. Es bleibt ein Tag, um Ungesagtes in die Welt zu schreien, Geschehenes wieder einzufangen und Geträumtes zum Leben zu erwecken. Ein Tag, an dessen Ende sich die Welt weiterdreht. Die ganze Welt minus eins. Und dann kommt der junge buddhistische Mönch Frederik aus dem Nichts. Eigentlich aus Hessen, aber das ist ungefähr dasselbe. Die Welt wackelt, beschleunigt, ändert ihren Kurs und Luise tut die ganze Zeit nichts anderes, als Frederik nicht zu küssen.

 

Mariana Lekys erst jüngst verfilmter und in über 20 Sprachen übersetzter Bestsellerroman ist ein Phänomen. Warmherzig, skurril, witzig, berührend und traurig zugleich ist er ein wort- und ideenverspieltes modernes Märchen – einfach und lebensnah erzählt und gleichzeitig voller Alltagspoesie und Liebe. „Mitten im Hier und Jetzt statt wie sonst im Wenn und Aber.“

Team

Inszenierung
Mirko Schombert
Bühne und Kostüme
Jörg Zysik
Musik
Jan Exner
Dramaturgie
Nadja Blank
Dramaturgie
Verena Caspers
Regieassistenz
Julia Kempf

Besetzung

Luise
Christine Schaller
Selma
Regine Gebhardt
Optiker
Arno Kempf
Martin, Frederik
Markus Penne
Elsbeth, Mutter
Christiane Wilke
Marlies, Einzelhändlerin, Frau Rödder
Anna Marzinzik
Vater, Palm
Jan Exner

Termine

31.08.2024, 20:00 Uhr
Dinslaken, Kathrin-Türks-Stadthalle
PREMIERE
21.09.2024, 20:00 Uhr
Sankt Augustin, Aula Rhein-Sieg-Gymnasium
23.09.2024, 20:00 Uhr
Gerlingen, Stadthalle
29.09.2024, 19:30 Uhr
Bad Arolsen, Fürstliche Reitbahn
18.10.2024, 19:30 Uhr
Denkendorf, Festhalle Denkendorf
25.10.2024, 20:00 Uhr
Wetzlar, Stadthalle
07.11.2024, 20:00 Uhr
Bocholt, St.-Georg-Gymnasium
22.11.2024, 20:00 Uhr
Kamp-Lintfort, Stadthalle