Man muss für Werte eintreten. Der Mord an Walter Lübcke

Christian Scholze
Spielzeit
2025/2026
Weitere Spielzeiten
Premiere
30.08.2023, 20:00 Uhr
Verfügbar ab
sofort
Gastspielhonorar

€ 5.100 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Westfälisches Landestheater

Zusammenfassung

_"Ich würde sagen, es lohnt sich, in unserem Land zu leben. Da muss man für Werte eintreten. Und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist."_ Walter Lübcke Am 14. Oktober 2015 sprach der damalige Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke auf einer Veranstaltung in Lohfelden. Der Politiker informierte über ein Flüchtlingsheim, das in Kürze eröffnet werden sollte. Lübcke drückte mit seinen Worten nicht nur seine tiefe Überzeugung aus, sondern formulierte auch das gesellschaftliche Grundverständnis von Rechtsstaat und Demokratie. Während ein großer Teil des Publikums aufmerksam zuhörte, versuchte eine Gruppe Rechtsextremer die Veranstaltung zu stören und Lübcke zu provozieren. Seine Antwort sorgte in rechten Foren für eine Spirale des Hasses. Vier Jahre später ist Walter Lübcke tot. Erschossen auf seiner heimischen Terrasse. Der Täter, Stephan Ernst, war bei der Veranstaltung in Lohfelden zugegen. Er ist den Behörden bereits seit den 1990er Jahren bekannt. In den Jahren von 2015 bis 2019 radikalisiert er sich und wird schließlich zum Mörder. Er ist ein Beispiel für eine sich verändernde Gesellschaft und die zunehmende Gewalt- und Mordbereitschaft in der rechtsradikalen Szene. Das Westfälische Landestheater entwickelt anhand der Tragödie um den politischen Mord an Walter Lübcke eine Produktion über die Entwicklung der rechtsradikalen Strömungen in Deutschland. Dabei fokussiert sie die Gefährdung unserer Demokratie, die sich unter anderem in der Situation von Politiker*innen zeigt, die schlimmsten Beleidigungen und Bedrohungen ausgesetzt sind. *Das Stück wird gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung NRW. In Kooperation mit der Auslandsgesellschaft.de e.V. Dortmund.*

Impressionen

Durch Klick auf den Button wird eine Verbindung zu Dritten hergestellt. Weitere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.

Team

Inszenierung
Christian Scholze
Ausstattung
Anja Müller
Regieassistenz / Abendspielleitung
Alina Mathiak

Besetzung

Walter Lübcke
Neven Nöthig
Irmgard Lübcke
Ulrike Volkers
Stephan Ernst
Helge Salnikau
Markus Hartmann
Alexander Ritter

Termine

18.06.2024, 19:30 Uhr
Wolfhagen Kulturhalle
19.06.2024, 10:00 Uhr
Wolfhagen Kulturhalle
16.01.2025, 19:30 Uhr
Hameln-Theater
05.02.2025, 20:00 Uhr
Warendorf Theater
11.04.2025, 20:00 Uhr
Hilden Stadthalle