POWER

Spielzeit
2022/2023
Premiere
10.09.2022, 18:00 Uhr
Verfügbar ab
10.09.2022
Gastspielhonorar

€ 5.800 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Rheinisches Landestheater Neuss

Zusammenfassung

Schauspiel nach dem Roman von Verena Güntner

Wer hat Power zuletzt gesehen? Power, der Hund der alten Hitschke, ist verschwunden. Die elfjährige Kerze verspricht, ihn zu finden. Und sie nimmt ihre Sache ernst. Sie zieht los, führt systematisch die Ermittlungen durch. Kerze dokumentiert alles haarklein und findet schließlich in den anderen Dorfkindern Mitstreiter. Wenn man jemanden sucht, muss man sich in ihn hineinversetzen. Wie fühlt ein Hund? Die Kinder probieren es aus. Trainieren unter Kerzes Anleitung. Sie laufen auf allen vieren, bellen, schnüffeln und jagen durch den Wald. Tagelang. Irgendwann kommen die Kinder immer später nach Haus und irgendwann gar nicht mehr. Jetzt leben sie als Hunde im Wald. Unvorstellbar. Die besorgten Eltern überlegen, was zu tun ist. Und natürlich: Wer schuld ist. Eindeutig die Hitschke. Sie verlangen, dass sie ihnen ihre Kinder zurückbringt. Sie setzen die alte Frau unter Druck, sie fangen an, sie zu jagen. Während im Wald immer unerbittlicher trainiert wird. Denn Kerze spürt ihre Macht. Um Power geht es schon lang nicht mehr.

Power ist ein düsteres Märchen, in dem die Menschen so sehr den Kontakt untereinander und zu ihren Kindern verloren haben, dass ein neuer Faschismus in Erscheinung tritt.

Impressionen