Menschen im Hotel


Verfügbar ab: 24.11.2018
Romanadaption mit Live-Band
8 Schauspieler*innen
Gastspielhonorar: 7.500 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Wo begegnet sich die ganze Welt? Im Hotel. Die Primaballerina Grusinskaja, deren Karriere sich dem Ende zuneigt und Baron Gaigern, der schon bessere Zeiten erlebt hat und auf die schiefe Bahn geraten ist. Generaldirektor Preysing, der die Firma des Schwiegervaters vor der Pleite bewahren muss und sein Angestellter Kringelein, der todkrank einmal die Luft der großen weiten Welt schnuppern will. Der vom Krieg traumatisierte, nach Schmerzmitteln süchtige Mediziner Otternschlag und Flämmchen, eine junge Frau mit großen Plänen, die sich als Schreibkraft und Aktmodell durchs Leben schlägt. Sie alle stehen an einem Wendepunkt ihres Lebens und ihre Schicksale verflechten sich. Turbulente und tragische Ereignisse führen dazu, dass nach vierundzwanzig Stunden nichts mehr so ist, wie es war.

Vicki Baum wählte ein Grandhotel im umtriebigen Berlin der zwanziger Jahre als Schauplatz ihres größten Romanerfolgs. Sie zeichnet mit leichter Hand und Ironie das Panoptikum einer Gesellschaft, die, am Scheideweg stehend, auf dem Vulkan tanzt. Mittels live gesungener Lieder entfaltet die Inszenierung das Kolorit einer Epoche, die nur scheinbar eine Welt von gestern ist.

Vicki Baum (1888-1960) wurde in Wien geboren und arbeitete zunächst als Journalistin. Ihre Romane, in denen sie lebhafte Gesellschaftspanoramen zeichnete, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Im Jahr 1931 verließ sie Europa. Ihr größter Erfolg „Menschen im Hotel“ sicherte ihr eine Fahrkarte nach Hollywood und wurde mit Greta Garbo und Joan Crawford verfilmt.
Besetzung
  • Autor Vicki Baum
  • Regie Marlene Anna Schäfer
  • Bühne/Kostüme/Video Marina Stefan
  • Musikalische Leitung Henning Brand
  • Dramaturgie Reinar Ortmann
  • Grusinskaja Katharina Dalichau
  • Flämmchen Teresa Zschernig
  • Generaldirektor Preysing Peter Waros
  • Dr. Otternschlag Jan Kämmerer
  • Baron Gaigern Hubertus Brandt
  • Kringelein Stefan Schleue
  • Portier Senf Pablo Guaneme Pinilla
  • Harfe Isabelle Marchewka
  • Violine Radek Stawarz, Johannes Platz
Aufführungstermine
  • 24.11.2018 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 26.11.2018 19.30 h  – Theater Hameln, Hameln
  • 28.11.2018 20.00 h  – Kultur- und Kongresszentrum Kastell, Goch
  • 29.11.2018 20.00 h  – Ratsgymnasium Rheda-Wiedenbrück, Rheda-Wiedenbrück
  • 08.12.2018 19.30 h  – Theater Erlangen - Markgrafentheater, Erlangen
  • 09.12.2018 18.00 h  – Theater Erlangen - Markgrafentheater, Erlangen
  • 12.12.2018 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 14.12.2018 20.00 h  – Dormagen Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Dormagen
  • 19.12.2018 19.30 h  – Bürgerhaus Radevormwald, Radevormwald
  • 31.12.2018 19.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 06.01.2019 18.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 22.01.2019 20.00 h  – Festhalle Oberbruch, Heinsberg
  • 23.01.2019 20.00 h  – Stadthalle Kleve, Kleve
  • 29.01.2019 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 07.02.2019 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 08.02.2019 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 14.02.2019 20.00 h  – Heinz-Hilpert-Theater, Lünen
  • 08.03.2019 20.00 h  – Stadttheater Bocholt, Bocholt
  • 03.04.2019 20.00 h  – Konzert- und Bühnenhaus, Kevelaer
  • 08.04.2019 20.00 h  – Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern
  • 28.04.2019 14.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus
  • 21.06.2019 19.30 h  – theaterhagen, Hagen (Westf.)