Medea. Stimmen

Spielzeit
2022/2023
Premiere
28.04.2023, 19:30 Uhr
Verfügbar ab
06.03.2023
Gastspielhonorar

€ 2.500 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Landestheater Detmold

Zusammenfassung

Medea gilt als stolz, wild, unzähmbar, grausam. Durch die Überlieferung Euripides‘ ist die antike Heldin bekannt als Verräterin ihres eigenen Volkes sowie als Mörderin ihres eigenen Bruders und ihrer beiden Kinder. Christa Wolf hinterfragt in »Medea. Stimmen« den Mythos, indem sie verschiedene Stimmen zu Wort kommen lässt, welche die Ereignisse schildern, die dazu führen, dass die selbstbewusste Königstochter ihre Heimat Kolchis verlässt, um an der Seite Jasons ein neues Leben im fremden Korinth zu beginnen. Anhand dieser Stimmen entsteht das Bild einer verblüffend modern anmutenden Heldin, Motive bisher unbeleuchteter Figuren werden deutlich und die Geschichtsschreibung erscheint als überaus fragwürdig

Termine

28.04.2023, 19:30 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
PREMIERE