Löwenzahn und Seidenpfote

Janosch


Verfügbar ab sofort
ab 4 Jahren, bis 400 Besucher*innen
als Freilichtaufführung geeignet
Gastspielhonorar: 2.400 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Maus und Mauser wohnen in einer gemütlichen Kaffeekanne am Wiesenrand und haben alles, was das Herz begehrt. Das Einzige, was ihnen zu ihrem Glück noch fehlt, sind Kinder. Die Maus wünscht sich eine Tochter, die mit ihren weichen Seidenpfoten beim Nähen helfen kann. Der Mauser hätte gerne einen kräftigen Sohn, der bei der schweren Gartenarbeit hilft und den Fuchs vertreiben kann. Und dann eines Tages, mitten im Schlaf, bekommen die Mäuse zwei Kinder – einen Sohn und eine Tochter.
Den Jungen nennen sie Löwenzahn, damit er so stark wie ein Löwe wird und das Mädchen heißt Seidenpfote, weil sie zart und lieb sein soll. Doch dann kommt alles genau anders. Löwenzahn bleibt schmächtig, aber schlau und Seidenpfote wird stark und mutig. Doch die beiden sind ein tolles Team und gemeinsam entdecken sie die Welt.

Janosch wurde als Horst Eckert 1931 in Hindenburg geboren und ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kinderbuchautoren Deutschlands. 1960 veröffentlicht er seine ersten Bücher. Von Janosch sind bislang über 300 Bücher erschienen. 1985 wurden seine Geschichten als »Janoschs Traumstunde« fürs Fernsehen produziert. Neben seinen Kinderbüchern hat Janosch zahlreiche Romane und Theaterstücke für Erwachsene verfasst. Für seine Werke erhielt er bedeutende Auszeichnungen, so den Deutschen Kinderbuchpreis für »Oh, wie schön ist Panama«. Sein eigenes »Panama« hat Janosch auf der Kanarischen Insel Teneriffa gefunden, wo er seit Beginn der 80er-Jahre lebt.

Besetzung:
Löwenzahn / Frosch / Fisch - Felix Zimmermann
Seidenpfote / Fischotter - Edda Lina Janz
Mauser / Frosch / Fisch - Adrian Kraege
Maus / Fischotter / Fisch - Sabrina Sauer
Erzähler / Dachs / Schmetterling / Fisch - Julius Schleheck

Inszenierung - Frances van Boeckel
Ausstattung - Marc Mahn
Dramaturgie - Sabrina Klose
Theaterpädagogik - Vivien Musweiler
Regieassistenz / Abendspielleitung - Anne Noack
Pressestimmen
„[…] In abstrakt-artifiziellen Unisex-Kostümen des Ausstatters Marc Mahn, der andererseits in der mit den klassischen Farben Rot und Blau grundierten Bühne mit einfachsten Mitteln eine phantastisch-farbenprächtige (Tier-) Welt erschaffen hat, überzeugt ein bestens aufgelegtes, um Julius Schleheck als Erzähler komplettiertes quirliges Schauspieler-Quintett...Alle Pressestimmen anzeigen
Aufführungstermine
  • 18.09.2019 15.30 h  – Stadthalle Kleve, Kleve
  • 10.10.2019 16.30 h  – Josef-Albers-Gymnasium Bottrop, Bottrop
  • 07.11.2019 10.00 h  – Diepholz Theater, Diepholz
  • 16.12.2019 11.30 h  – Stadthalle Castrop-Rauxel, Castrop-Rauxel
  • 17.12.2019 09.30 h  – Stadthalle Castrop-Rauxel, Castrop-Rauxel
  • 05.01.2020 15.00 h  – Apollo-Theater Siegen, Siegen
  • 12.01.2020 14.30 h  – Stadthalle Gifhorn GmbH, Gifhorn
  • 16.01.2020 15.30 h  – Saalbau Witten, Witten
  • 21.01.2020 10.00 h  – Minden Stadttheater, Minden
  • 21.01.2020 16.00 h  – Minden Stadttheater, Minden
  • 02.02.2020 15.00 h  – Marl Stadttheater, Marl
  • 25.02.2020 16.00 h  – Dorsten Realschule, Dorsten
  • 24.03.2020 15.00 h  – Haus Seerose, Nettetal
  • 27.05.2020 16.30 h  – Stadthalle Gladbeck, Gladbeck