HAMLET, PRINZ VON DÄNEMARK

Spielzeit
2022/2023
Premiere
07.01.2023, 19:00 Uhr
Verfügbar ab
07.01.2023
Gastspielhonorar

€ 7.500 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Rheinisches Landestheater Neuss

Zusammenfassung

Schauspiel von William Shakespeare

Was ist denn bloß so faul im Staate Dänemark? Offensichtlich eine Menge. Nach dem verdächtig plötzlichen Dahinscheiden König Hamlets braucht es dringend einen legitimen Thronfolger. Denn: Der norwegische König Fortinbras steht schon kampfbereit in den Startlöchern, das Land will verteidigt sein. Nächstliegender Kandidat wäre der junge Prinz Hamlet. Doch leider gilt Hamlet als Träumer, als zögerlicher Melancholiker und als wäre das nicht schon schlimm genug – ganz unzeitgemäß – als Pazifist. Niemand traut ihm die Bewältigung der Regierungsgeschäfte zu. Also ernennt sich Claudius, der Bruder des verstorbenen Königs, zum Herrscher und heiratet auch gleich seine Schwägerin Gertrude, Hamlets Mutter. Praktischerweise verbindet die beiden nämlich eine langjährige Affäre, wie man hinter vorgehaltener Hand hört.

Prinz Hamlet unterbricht sein Studium an der modernen Wittenberger Universität, um den Trauerfeierlichkeiten beizuwohnen. Als ihm des Nachts der Geist (!) seines Vaters erscheint, ihm anvertraut, dass Claudius ihn ermordete und Hamlet auffordert, unverzüglich diese Tat zu rächen, weiß dieser nun, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als seine Schulweisheit ihn bisher lehrte. Die Wirklichkeit beginnt an den Rändern zu verschwimmen. In einer aus den Fugen geratenen Welt.

Impressionen