GLAUBE LIEBE HOFFNUNG

Spielzeit
2023/2024
Verfügbar ab
02.09.2023
Gastspielhonorar

€ 7.000 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Rheinisches Landestheater Neuss

Zusammenfassung

Von Ödön von Horváth unter Mitarbeit von Lukas Kristl
Schauspiel mit Live-Musik

Wie fühlt es sich an, wenn man in der Gesellschaft überhaupt keine Rolle mehr spielt? Nachdem Elisabeth zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, weil sie ohne Gewerbeschein gearbeitet hat, ist die Not so groß, dass sie ihren Körper bereits vor ihrem Tod dem anatomischen Institut verkaufen will. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen wird ihr Geld geliehen. Allerdings kommt die Wahrheit ans Licht, sie wird angeklagt, verliert ihre Arbeit, und ihre Existenz wird zu einem wahr gewordenen Albtraum. Kurz keimt neue Hoffnung durch die frische Liebe zu dem Polizisten Klostermeyer auf. Doch auch dieser entpuppt sich als Enttäuschung. Dennoch will Elisabeth den Kopf nicht hängen lassen. Bei den unterschiedlichsten Instanzen sucht sie Hilfe, aber für Menschen am Rande der Gesellschaft fühlt sich niemand zuständig.

Horváths „Totentanz“ fing zur Zeit seiner Entstehung kurz vor Hitlers Machtergreifung den Geist einer zunehmend nach rechts rückenden Gesellschaft auf. Dabei ist der Kampf zwischen Individuum und Gesellschaft, die inhumane Anwendung kleiner Paragraphen und die Reduktion des Menschen auf seine monetäre Situation von erschreckender Aktualität.

Impressionen

Termine

02.09.2023, 20:00 Uhr
RLT Schauspielhaus