Don Giovanni

Dramma giocoso von Wolfgang Amadeus Mozart
Spielzeit
2022/2023
Weitere Spielzeiten
Premiere
02.06.2023, 19:30 Uhr
Verfügbar ab
04.06.2023
Gastspielhonorar

€ 14.000 (zzgl. Nebenkosten)

Theater
Landestheater Detmold

Zusammenfassung

Ein neuer Tag, eine neue Frau, so das Credo Don Giovannis. Wen er möchte, nimmt er sich. Donna Elvira ist schon Geschichte, Donna Anna überfällt er und tötet ihren Vater, Zerlina will er gar von ihrer Hochzeit weg verführen. Dass er damit den Zorn der verflossenen Damen, ihrer Ehemänner und Väter auf sich zieht, kümmert den Lebemann wenig. Als die Betrogenen sich verbünden, kommt Giovanni um Haaresbreite davon. Weder eingeschüchtert noch geläutert, lädt der übermütige Draufgänger den Geist des toten Vaters von Donna Anna zum Essen ein. Dieser jedoch schickt Don Giovanni auf eine letzte Reise. Mal als abschreckendes Beispiel des Übeltäters, mal als Sinnbild des unkonventionellen Libertins, der die moralischen Vorstellungen seiner Zeit hinterfragt – im 18. Jahrhundert erfreute sich der Mythos um den ebenso charmanten wie skrupellosen Verführer Don Juan größter Beliebtheit. Mozart und sein kongenialer Librettist Da Ponte schufen mit diesem Werk eine perfekte Mischung aus ernster und komischer Oper.

Team

Musikalische Leitung
György Mészáros
Inszenierung
Aron Stiehl
Bühne
Jan Freese
Kostüme
Dietlind Konold
Dramaturgie
Elisabeth Wirtz
Licht
Carsten-Alexander Lenauer
Maske
Kerstin Steinke
Chor
Francesco Damiani

Besetzung

Don Giovanni
Jakob Kunath
Donna Anna
Evgenija Jeremić
Don Ottavio
Stephen Chambers
Komtur
Irakli Atanelishvili
Donna Elvira
Emily Dorn
Lotte Kortenhaus
Leporello
Seungweon Lee
Masetto
Florian Zanger
Franco Oportus Vergara
Zerlina
Stephanie Hershaw
Aditi Smeets
Symphonisches Orchester
Symphonisches Orchester
Damen des Opernchores
Damen des Opernchores
Herren des Opernchores
Herren des Opernchores
Statisterie
Statisterie

Termine

02.06.2023, 19:30 Uhr
Detmold, Landestheater
PREMIERE
09.06.2023, 19:30 Uhr
Detmold, Landestheater
25.06.2023, 18:00 Uhr
Detmold, Landestheater