Der Sandmann

Eine Erzählung in der Tradition des Kunstmärchens der Schwarzen Romantik
Spielzeit
2021/2022
Verfügbar ab
auf Anfrage
Gastspielhonorar

Bis 250 Zuschauer*innen: € 2.500

Bis 450 Zuschauer*innen: € 4.000

Vormittagsvorstellung: € 1.500

(jeweils zzgl. Nebenkosten)

Theater
Landestheater Detmold

Zusammenfassung

Mit den Worten »Der Sandmann kommt!« schickt die Mutter den kleinen Nathanael oft ins Bett. Er soll nicht mitbekommen, wie der Vater mit dem Advokaten Coppelius heimlich alchimistische Experimente durchführt. Eines Nachts wird Nathanael Zeuge, wie der Vater bei einem dieser Experimente zu Tode kommt. Fortan ist die Figur des Sandmanns in Nathanaels Wahrnehmung unauflösbar mit dem Advokaten Coppelius verknüpft. Ihm gibt Nathanael die Schuld am Tod des Vaters. Als der erwachsene Nathanael Jahre später dem Wetterglashändler Coppola begegnet, meint er, in ihm Coppelius zu erkennen. Lang vergessen geglaubte Erinnerungen erwachen zu neuem Leben. Nathanael verstrickt sich immer weiter in seiner Fantasie, bis Realität und Wahn kaum noch zu unterscheiden sind. Mit ihrem Bilderreichtum und Spiel zwischen Schein und Sein ist E.T.A. Hoffmanns schwarz-romantische Erzählung für das Theater wie geschaffen. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei dieser Inszenierung Stroboskop-ähnliche Effekte zum Einsatz kommen.

Impressionen

Durch Klick auf den Button wird eine Verbindung zu Dritten hergestellt. Weitere Informationen sind in unserer Datenschutzerklärung zu finden.

Team

Inszenierung
Benedikt Grubel
Bühne
Anna Brandstätter
Kostüme
Anna Brandstätter
Dramaturgie
Laura Friedrich
Technische Leitung
Kay Viering
Licht
Carsten-Alexander Lenauer
Maske
Kerstin Steinke

Termine

29.08.2021, 18:00 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
12.09.2021, 18:00 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
18.09.2021, 19:30 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
30.09.2021, 19:30 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
10.10.2021, 19:00 Uhr
Schmallenberg, Theater im Städt. Gymnasium
17.10.2021, 18:00 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
24.10.2021, 18:00 Uhr
Detmold, Grabbe-Haus
24.11.2021, 19:30 Uhr
Radevormwald, Bürgerhaus
31.03.2022, 20:00 Uhr
Wesel, Bühnenhaus