Das Wesen von Sankt Martin [AT]

Schauspiel von Olivier Garofalo


Verfügbar ab: 25.09.2021
Uraufführung
Gastspielhonorar: 5.000 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Die erfolgreiche Moderatorin Lilith Rosen bespricht mit ihren Gästen, der Abgeordneten Susanne Müller und dem Aktivisten Michael Huber, die bevorstehende Sendung. Müller ist bekannt für ihre erbarmungslose politische Linie, Huber versteht sich derweil auf die perfekte Selbstdarstellung. Eine vielversprechende Mischung für einen Schlagabtausch vor den Kameras. Was zählt, ist die Show. Dass immer mehr Menschen vor großen finanziellen Problemen stehen, scheint nicht von Belang. Doch plötzlich fällt der Strom aus. Ein Blitz scheint eingeschlagen zu haben. Die Kontrahenten müssen warten. Lilith versucht die Streitlust von Susanne Müller und Michael Huber hochzuhalten. Doch die beiden scheinen sich plötzlich zu verstehen. Geradezu eine Politik der Barmherzigkeit entwickeln sie. Ihre Utopie hat allerdings wenig mit dem zu tun, was draußen vor der Tür passiert. Dort herrscht das Chaos. Die Menschen sind verunsichert und beginnen, sich gegenseitig emotional zu kontrollieren, werden zu Sadisten und Wutbürgern.

Seit dem Neustart von Intendantin Caroline Stolz ist OLIVIER GAROFALO als Dramaturg und Dramatiker am Rheinischen Landestheater engagiert und schreibt dort für das Neusser Ensemble. Stücke von ihm wurden u.a. am Theater Trier, an der Badischen Landesbühne, am Theater der Stadt Aalen, am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau, am Kasemattentheater Luxemburg, am grandthéâtre luxembourg, am Forum Theater Stuttgart und am Nationaltheater Luxemburg, wo er in der Spielzeit 2016/17 Hausautor war, inszeniert.
Besetzung
  • Autor Olivier Garofalo
Aufführungstermine
  • 25.09.2021 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Schauspielhaus