Ansichten eines Clowns

Schauspiel nach dem Roman von Heinrich Böll


Verfügbar ab 06.03.2022
Gastspielhonorar: 4.000 Euro / bis 450 Zuschauer*innen: 3.000 Euro (zzgl. Nebenkosten)
In Wirtschaftswunderzeiten sein Brot als Komiker zu verdienen, läuft zunächst nicht schlecht. Doch auch jenseits der Bühne hält Hans Schnier seiner Umgebung gern einen Spiegel vor. In einer Zeit, in der sich niemand erinnern will, eckt der Industriellensohn zwangsläufig an. Als Marie, seine große Liebe, den passionierten Nonkonformisten nach mehreren Jahren »wilder Ehe« ausgerechnet für einen angepassten Vorzeigekatholiken verlässt, ist der junge Mann am Tiefpunkt angekommen. Physisch und psychisch verletzt, zieht der tragische Clown, in seiner Heimatstadt Bonn gestrandet, Bilanz. Bereits vor seiner vollständigen Veröffentlichung im Jahr 1963 sorgte Heinrich Bölls Roman im Nachkriegsdeutschland für heftige Diskussionen. In Zeiten von erneut salonfähig gewordenem Rechtspopulismus in Europa erscheinen die »Ansichten eines Clowns« geradezu visionär.
Aufführungstermine
  • 04.03.2022  – Landestheater Detmold