Maria, ihm schmeckt`s nicht

Von Jan Weiler


Verfügbar ab sofort
Gastspielhonorar: 7.400 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Da sind sie, Jan und Sara, bei Saras Eltern in Krefeld, um ihnen mitzuteilen, dass sie heiraten wollen. Während für Sara die Sache ganz einfach ist, findet sich Jan mit einem Blumenstrauß in der Hand im Wohnzimmer wieder, bei Antonio – Saras Vater, Italiener! Der Pistazien knackt und ihn nicht beachtet. Doch die Nachricht schlägt ein und nach den ersten sorgenvollen Gedanken („Den da? Ursula, das Kind will uns verlassen.“) bremst nichts mehr Antonios Freude, einen neuen Sohn zu haben.

Es wird gefeiert, der neue Schwiegersohn wird der Nachbarschaft präsentiert, mit allen Freunden (das sind viele) muss angestoßen werden, nachts kontrolliert der angehende Schwiegervater im Schlafzimmer des Paares, ob die „Kombination von warmer Temperatur und frischer Luft“ stimmt, und am nächsten Tag beim Spaziergang durch die Reihenhaussiedlung (in der noch mehr Freunde wohnen …) werden Jan die grundlegenden Wahrheiten des Lebens verkündet (z. B. dass es nur zwei Gegenden in Europa gibt, in denen ordentlich, d.h. in absoluter Weltklasse Fußball gespielt wird: In ganz Italien und in Krefeld). Bald nach der Hochzeit geht es gemeinsam nach Italien, um Jan richtig in die Familie einzuführen. Probleme werden erfolgreich und sehr dynamisch gelöst, Sprachschwierigkeiten durch Leidenschaft überwunden, Fragen über die angemessene Essensration werden endgültig geklärt („Nimm noch von dem Schinken! Er schmeckt Dir nicht? Maria, ihm schmeckt’s nicht! Doch natürlich! Na also, auch noch bistecca?“) und historische Feindschaften mit dem verfemten Familienzweig gepflegt.

Wir erleben einen liebevollen Einblick in das Leben einer italienisch-deutschen Familie, die Sorgen und Freuden des Alltags, die prägenden Erfahrungen der ersten Jahre in der verheißungsvollen Fremde, die Erfolge und Misserfolge eines Lebens als »Gastarbeiter«. Im Mittelpunkt steht der Patrone – Antonio – ein Mensch, dessen positive Haltung zum Leben ihn zu einem Charakter macht, dessen Energie seine gesamte Umgebung prägt und inspiriert.

Jan Weiler, in Meerbusch geboren, arbeitete nach seinem Studium an der Journalistenschule in München mehrere Jahre für die Süddeutsche Zeitung. Von 2000 bis 2005 war er Co-Chefredakteur des SZ-Magazins. Er schreibt regelmäßig Kolumnen für den „Stern“ und die „Welt am Sonntag“. Im Jahr 2003 veröffentlichte er sein Erfolgsbuch „Maria, ihm schmeckt’s nicht“, in dem er fiktional über das Leben seines Schwiegervaters und seiner italienischen Familie erzählt. Mittlerweile ist das Buch in der 49. Auflage erschienen, 2009 kam die Verfilmung mit Christian Ulmen in die Kinos.

Besetzung:
Jan - Maximilian von Ulardt
Sara / Die junge Ursula / Rosalia - Franziska Ferrari
Antonio - Francesco Russo
Ursula / Frau vom Amt - Vesna Buljevic
Eberhard / Egidio / Mario Carducci / Werner - Mike Kühne
Gisela / Helga / Maria II / Nachbarin II - Samira Hempel
Nonna Anna - Mario Thomanek
Opa Calogero / Musiker / Ugo - Tankred Schleinschock
Raffaele / Antonio Marcipane I / Horst / Herr Schulze - Emil Schwarz
Maria I / Mirella / Nachbarin I / Wirtin - Stefanie Kirsten
Marco / Benito / Der junge Antonio - Guido Thurk / David Schirmer

Inszenierung - Dirk Böhling
Bühne - Manfred Kaderk
Kostüme - Jacqueline Schienbein
Dramaturgie - Christian Scholze
Pressestimmen
„[…] Dirk Böhlings Bühnenbearbeitung von Jan Weilers Erfolgsroman „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ ist vielleicht vier, fünf Minuten alt, da hat der Zuschauer endgültig die Kontrolle über seine Lachmuskeln verloren. Zunächst wegen der Bühnenpräsenz des Patrone. […] Am WLT ist Ensemblegast Francesco Russo dieser Antonio.
Wie der Schweizer erst wortlos...Alle Pressestimmen anzeigen
Aufführungstermine
  • 18.10.2017 20.00 h  – Ratsgymnasium Rheda-Wiedenbrück, Rheda-Wiedenbrück
  • 19.10.2017 19.30 h  – Stadthalle Rheine City-Club-Hotel, Rheine
  • 20.10.2017 20.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 21.10.2017 19.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 23.11.2017 20.00 h  – Apollo-Theater Siegen, Siegen
  • 09.12.2017 20.00 h  – Werner-Jaeger-Halle, Nettetal
  • 03.01.2018 20.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 18.02.2018 20.00 h  – Theater im Schulzentrum, Schmallenberg
  • 19.02.2018 19.30 h  – Marl Stadttheater, Marl
  • 16.03.2018 20.00 h  – Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Dormagen
  • 17.03.2018 20.00 h  – Pädagogisches Zentrum Lennestadt, Lennestadt
  • 26.04.2018 20.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 11.07.2018 20.30 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel
  • 19.10.2018 20.00 h  – WLT-Studio Castrop-Rauxel