Gefallene Engel

#Sie geben alles


Verfügbar ab:
Eine musikalische Spurensuche
Studio-Produktion
3 Schauspieler
Gastspielhonorar: 2.500 Euro (zzgl. Nebenkosten)
Amy Winehouse war nur das jüngste Beispiel einer wegweisenden Künstlerin, die dem geliebt-gehassten Rampenlicht nicht widerstehen konnte und letztendlich an ihrem Ruhm und ihren Exzessen zerbrochen ist.
Der Abend „Gefallene Engel“ begibt sich auf die Suche nach Amys Schwestern im Geiste, tapferen Frauen, die zu Weltruhm gelangten, die dann aber an den Umständen und auch an sich selbst zerbrochen sind; Frauen, die ihre Sehnsucht nach Liebe mit der schillernden Verlockung des Rampenlichts verwechselten und Halt bei den falschen Männern suchten. So waren sie immer einsam, obwohl sie nie allein waren.
Ausnahmekünstlerinnen wie Marilyn Monroe, Judy Garland, Billie Holiday oder auch Whitney Houston: sie alle liebten, wie sie sangen – voller Sehnsucht und Schmerz. Sie gaben alles und waren den Höhenflügen sowie den darauf folgenden tiefen Abstürzen nicht gewachsen.

Die musikalische Spurensuche setzt diesen Frauen ein Denkmal, wirft Schlaglichter auf ihre Lebensgeschichten und lässt vor allem ihre großen Songs erklingen.

Wenn Sie mehr wissen wollen
Das Internet ist voll von Artikeln über die Ausnahmekünstlerinnen, denen wir die musikalische Spurensuche gewidmet haben. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:
Amy Winehouse
Judy Garland
Billie Holiday
Whitney Houston
Marilyn Monroe

Hier finden Sie die Liste der Songs, die untrennbar mit den Künstlerinnen verbunden sind und die wir an diesem Abend erklingen lassen.

Wie immer finden Sie weiterführende Literatur, aber auch Filme oder Cds im Theaterregal der Neusser Stadtbibliothek.
Pressestimmen
deropernfreund.de, 16.05.2017

[…] das alles so eindrucksvoll über die Bühne zu bringen und so hautnah in dem kleinen Studio erlebbar zu machen, braucht es große engagierte und vielseitige Schauspieler. Das sind Alina Wolff, Rainer Scharenberg und Richard Lingscheidt, die die nicht nur herausragend agieren bzw. überzeugend singen, sondern wie in...Alle Pressestimmen anzeigen
Besetzung
  • Inszenierung Linda Riebau
  • Bühne Maik Claßen
  • Kostüme Alide Büld
  • Musikalische Leitung Sebastian Zarzutzki
  • Vocal Coach Daniela Donatz
  • Choreografie Richard Lingscheidt
  • Dramaturgie Alexandra Engelmann
  • Dorothy Richard Lingscheidt
  • Daphne Rainer Scharenberg
  • Darlene Alina Wolff
ca. 90 Minuten (keine Pause)
Aufführungstermine
  • 03.02.2018 20.00 h  – Rheinisches Landestheater - Studio
  • 16.02.2018 20.00 h  – Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Dormagen